Königspaar besucht das Altenaer Patenschiff „Frettchen“ in Warnemünde

Besonderer Ausflug ans Meer

Hofstaat und Königspaar der Altenaer Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft besuchen kürzlich Altenas Patenschiff, die Fregatte Frettchen in Warnemünde.

Altena -  Ein Mittagessen an Bord eines Kriegsschiffes – das erlebt nicht jeder. Das Königspaar und der Hofstaat der Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft hatten nun die Gelegenheit dazu. Die Majestäten Martin Schröder und Katja Grabowski besuchten am ersten Adventswochenende das Altenaer Patenschiff „Frettchen“ in Warnemünde.

Eine Besichtigung des Schnellbootes „Frettchen“ und auch der Korvette „Ludwigshafen“ gehörten zum Programm der Reise dazu. Doch die Gastgeber Eckhard Kittendorf, Leiter der Frettchen-Komission, und Kapitänleutnant Soeren Dehnbostel hatten noch viel mehr vorbereitet. Zunächst empfingen sie das Paar mit Hofstaat und der ersten stellvertretenden Bürgermeisterin Hanna Freisler. Wie es sich gehört, brachte eine Barkasse die 34 Gäste am Ankunftstag in das Seebad Warnemünde. Ein Spaziergang an der festlich geschmückten Promenade und eine kleine Pause mit Glühwein sorgten für eine weihnachtliche Stimmung.

Anschließende fand im Szenelokal „Herberts“ ein gemeinsames Abendessen statt. Nach den Besichtigungen holte die Barkasse erneut alle Gäste am Samstag ab und brachte sie zu einer großen Hafenrundfahrt direkt in den Rostocker Stadthafen. Ein Höhepunkt für Martin Schröder und Katja Grabowski war der größte Weihnachtsmarkt in Norddeutschland, der als Abschluss der Reise besucht wurde. Bereits auf dem Schützenfest hatte das Königspaar die Einladung nach Warnemünde erhalten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare