Kleine Stars in der Manege - Kinderferienaktion beendet

Ab aufs Seil - auf dem Nettenscheid war Freitag Zirkus angsagt.  Foto: Keim

Altena - „Kommen Sie ein bisschen näher heran, rücken Sie in den Schatten - die Show dauert vier Stunden!“Was Dirk Goetz da am Freitagnachmittag seinem Publikum empfahl, war natürlich etwas geflunkert. Nein, vier Stunden Programm hatten sie nicht zu bieten, die Mitwirkenden der Abschlussvorstellung vom Zirkusprogramm „Ferienabenteuer auf dem Nettenscheid“ - aber es gab ein mit Hingabe einstudiertes Programm zu sehen.

Tellerdreher, Seiltänzer, Jongleure, Zauberer und sogar eine Schlangenfrau - für das Publikum, das am Jugend- und Bürgerzentrum Nettenscheid größtenteils aus Eltern, Geschwistern und Großeltern der Ferienabenteuer-Akteure bestand, sollte es nicht langweilig werden. Durch das fast einstündige Programm führten Dirk Goetz als Inhaber des Programmanbieters „Affentheater“ aus Solingen, das sich auf kurzweilige Tage für Kinder und Jugendliche spezialisiert hat, und Destina, die als Zirkusdirektorin aus Altena ihre Frau stand.

Von Dirk Goetz gab es am Rande der Veranstaltung im Übrigen ein echtes Lob für die Jungen und Mädchen aus der Burgstadt. Sie seien „super und ganz lieb“ gewesen, das gesamte Klima der Ferienaktion außerdem „sehr angenehm.“ Selbstverständlich? „Nein“, sagt Goetz, der durchaus im Land NRW herum kommt. „Ich kenne das auch anders.“

Für den „Ferienabenteuer“-Block, der diesmal wegen zwei Gruppen in Ganztagsbetreuung und je 14 Tagen Programmdauer immerhin vier Wochen dauert, beginnt schon heute der zweite Durchgang. Diesmal werden es die Mädchen und Jungen von der offenen Ganztagsbetreuung der Grundschule im Mühlendorf sein, die sich auf dem Nettenscheid als kleine Zirkus-Stars beweisen. - tk

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare