Unterführung ist fertig

Noch nicht ganz fertig, aber schon zur Benutzung freigegeben: Die neue Unterführung am Bahnhof geht ihrer Fertigstellung entgegen. Die alte Anlage wird mit Beton verfüllt.  Foto: Fischer-Bolz

Altena - Endlich ekelfrei zum Bahnsteig und zurück: Die neue Unterführung am Bahnhof kann seit einigen Tagen genutzt werden. Sie ersetzt den vermutlich gut 100 Jahre alten bisherigen Zugang, dessen Zustand seit Jahrzehnten kritisiert wurde.

Ganz fertig ist der neue Tunnel aber noch nicht – es fehlt zum Beispiel noch die Videoüberwachung, mit deren Hilfe Verunreinigungen der neuen Anlage unterbunden werden sollen. Auch die Aufzüge müssen noch eingebaut werden – mit ihrer Hilfe und dank des höher gesetzten Bahnsteigs ist der Abellio zukünftig auch für Rollstuhlfahrer problemlos zu erreichen.

Schon umgesetzt, aber noch nicht angeschlossen ist der „Pünktlichkeitsmonitor“, der am Zugang des Bahnhofs über Ankunfts- und Abfahrtszeiten informiert. Er steht jetzt zwischen der Bahnhofstraße und der Unterführung. Auf dem Bahnsteig selbst fehlt eine solche Fahrgastinformation bislang, was an unterschiedlichen Zuständigkeiten liegt, wie Uli Beele, Pressesprecher des Zweckverbands Ruhr-Lippe (ZRL), erklärte. Im Bereich des Bahnhofs informiert die Bahn, vor dem Bahnhof ist der ZRL für für die Unterrichtung der Reisenden zuständig.

Beele hat in diesem Zusammenhang einen interessanten Tipp für alle Bahnreisenden mit Smartphone: Der Pünktlichkeitsmonitor ist genau so, wie er auf dem Bildschirm am Bahnhof zu sehen ist, auch im Internet zu finden – einfach die Adresse www.zrl.de eintippen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare