Abenteuerberichte von Jürgen Kalf auf seiner Fahrradreise nach Grönland

Entdeckungstour durch Island: Neuigkeiten von Rad-Abenteurer Jürgen Kalf

Blumen im Blick: Die schroffen Landschaften Islands sind dem heimischen Rad-Touristen in besonders guter Erinnerung geblieben

Altena - Jürgen Kalf berichtet diesmal von der Insel Island. Er unternimmt eine Radreise über das Baltikum mit dem Endziel Grönland. Seine Erlebnisse sind abwechslungsreich - mitunter anstrengend, manchmal aber auch einfach schön. Lesen Sie seinen neuesten Bericht hier:

Meine Reise neigt sich dem Ende entgegen. Vor meiner Ankunft in Grönland habe ich den bisherigen Höhepunkt erlebt, denn wie auch im Vorjahr hat mich die Fahrt durch Island begeistert.

In Island gibt so viele Wunder der Natur, die man auch im Laufe mehrerer Entdeckungstouren nicht alle auf einmal erkunden kann. An besagten Naturwundern sieht ein jeder, wie die Erde entstanden ist und wie sie sich entwickelt hat.

Alleine schon das Farbenspiel in den Thermalgebieten des Hochlandes war beeindruckend. Bis ich diese aber bestaunen durfte, hatte ich einige Schwierigkeiten zu meistern. Denn Islands Hochland überhaupt zu erreichen gestaltete sich in diesem Jahr als besonders problematisch.

Die Furten waren um gewisse Gebiete sehr hoch. Dennoch ist eine Reise durch Island immer ein Abenteuer – auch bei schlechtem Wetter. Und an schlechtem Wetter mangelte es nicht.

Die Bewohner Islands haben mir gesagt, dass es der vermutlich schlechteste Sommer seit zehn Jahren war. Während in Deutschland Temperaturen um 40 Grad vorherrschten, pendelte hier das Thermometer zwischen drei und neun Grad über Null. Dazu kam starker Regen, so dass mein Zelt in hohen Pfützen stand und stets durchnässt war.

Jetzt bin ich gespannt was mich in Grönland erwartet!

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare