Infoveranstaltung zu Leader-Projekten

Wandermekka Evingsen: Dorfinitiative möchte Premiumweg anlegen

+
Geocaching soll eine große Rolle spielen bei den Wanderwegen, die in und um Evingsen neu angelegt werden. Das Publikum nahm eine der Plomben unter die Lupe, in denen die Logbücher aufbewahrt werden können.

Altena - Wandern ist in. Das wissen auch die Evingser. Und sie setzen mit dem schönen landschaftlichen Umfeld ihres Ortes genau auf diesen Trend. Dafür möchte die Dorfinitiative, die unter anderem schon den Treffpunkt Waldmann initiiert hat, weiter aktiv werden und eine acht Kilometer lange Deluxe-Wanderstrecke an die so genannte Sauerland-Spur anbinden.

Dieses Teilstück ist absolut auf Evingsen zugeschnitten und in einem 110 Seiten starken Papier exakt beschrieben worden. Denn: Die Evingser möchten mit ihrer Idee Leader-Fördergelder der EU abgreifen, um das Ganze finanziell stemmen zu können. Montag stellten sie im evangelischen Gemeindehaus ihre Pläne vor – Stichworte: Hochwertiges Wandermobilar am Wegesrand, eine bequeme Streckenführung, für Kinder ein Spürnasenpfad, Trimm-dich-Geräte und attraktive Spiele. Auch Rucksäcke können ausgeliehen werden. Die Gastronomie ist mit im Boot. Projekt zwei der Dorfinitiaive: Eine Aufwertung der historischen Drahtrollen Hurk und Im Springen, was ehrenamtlich geschehen soll. Auch dafür hoffen die Evingser auf Fördergelder. Das Interesse an der öffentlichen Präsentation der Pläne war groß.

Ausführlicher Bericht in der AK-Ausgabe von Mittwoch, 19. August 2015.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare