Lennepromenade bleibt gesperrt - Aber Entwarnung für Markt

+

[Update 17 Uhr] Altena - Entwarnung für den Wochenmarkt: Die Absperrung der Lennepromenade bleibt vorerst, aber der Markt findet statt, verkündete das Ordnungsamt.

Seit Mittwoch um 8 Uhr sank der Wasserstand von 2,52 Meter. Der Stand betrug um 16 Uhr 2,42 Meter. Seit Dienstagmittag, 2. Februar, stieg der Lenne-Pegel in der Burgstadt immer weiter an. Am selben Tag wurden die ersten Baken zur Absperrung vom Baubetriebshof bereitgestellt.

In der Nacht zu Mittwoch mussten Mitarbeiter des Bauhofs dann ausrücken, um die Sperrbalken zu setzen und weitere Maßnahmen zum Schutz der Innenstadt zu ergreifen. Sie ist zwischen Markaner und Küstersort gesperrt Morgens lag der Wert bei rund 2,50 Metern mit der Tendenz weiter steigend. An der tiefsten Stelle der Lenneuferstraße stand das Wasser etwa 50 Zentimeter hoch. Die Hochwasserzentrale der Bezirksregierung verkündete bereits am Dienstag, dass die gesättigten Böden kaum noch Wasser aufnehmen könnten.

Die Situation entspannte sich schon am Mittwochmorgen im Oberlauf der Lenne ein wenig. Der Zufluss in die Bigge-Talsperre ist seit den Abendstunden des 2. Februars bereits um 20 Prozent auf 80 Kubikmeter pro Sekunde zurückgegangen. Davon werden 70 Kubikmeter in der Bigge zurückgehalten.

Über die aktuelle Situation an der Lenne berichten wir an dieser Stelle weiter.

Sehen Sie hier die aktuellen Bilder unserer Webcam aus Altena

Die aktuellen Pegelstände der Messstellen der Lenne und Ruhr

Mehr zum Thema Hochwasser in Altena lesen Sie hier

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare