Messerstecherei auf dem Kirmesplatz

Gewaltätige Raubüberfälle in Altena: Zwei Männer verletzt

Altena - Zwei Straßenraubüberfälle wurden am Samstag in Altena begangen. In beiden Fällen gingen zwei Männer nach Polizeiangaben gewaltätig gegen ihre Opfer vor. Ein 20-jähriger Iserlohner wurde schwer verletzt, ein 56-jähriger Altenaer leicht.  Zudem kam es auf dem Kirmesplatz zu einer Messerstecherei.

Ein 20-jähriger Iserlohner wurde Samstagnacht gegen 0.10 Uhr auf der Straße Im Küstersort von zwei unbekannten Männern von hinten angegriffen und geschlagen. Anschließend traten die Täter mehrfach auf ihr Opfer ein und verletzten es schwer.

Dann tasteten die Täter den Iserlohner nach Wertgegenständen ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Der Iserlohner wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Beide Täter werden auf 25 bis 30 Jahre geschätzt und trugen dunkle Lederjacken. Ein Täter hatte zudem schwarze Nike free Turnschuhe.

Gegen 2 Uhr kamen dann einem 56 jährigen Altenaer auf der Fritz-Berg-Straße zwei männliche Unbekannte entgegen. Aus einem "fröhlichen Abklatschen" wurde ein tätlicher Angriff der beiden Unbekannten. Sie versuchten den Geschädigten zu Boden zu bringen und die Geldbörse zu entwenden.

Ein zufällig vorbeifahrender Zeuge hielt an und fragte, ob alles in Ordnung sei. In dem Moment flüchteten die beiden Räuber über die Fritz-Berg-Brücke in Richtung Bachstraße. Durch den Sturz verletzte sich der Altenaer leicht.

Beiden Täter werden auf etwa 20 Jahre geschätzt. Sie waren etwa 1,70 Meter groß und schlank. Der Haupttäter trug ein schwarzes T-Shirt mit einem Ornament auf der Brust, blaue. Jeans und eine  grüne Baseballmütze. Er hatte einen gepflegten Oberlippen- und Kinnbart sowie kurze Haare. Der Mittäter hatte zum Tatzeitpunkt ein gedecktes olivgrünes-braunes T-Shirt und blaue Jeans an. Er hatte keinen Bart und kurze Haare

Hinweise zu den Räubern nimmt die Polizei in Altena (Tel.: 0 23 52/91 99 0) entgegen.

Blutiger Streit auf dem Kirmesplatz

Zu einer Messerstecherei kam es in der Nacht zu Samstag auf dem Kirmesplatz vor dem Festzelt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, waren sich dort zwei Männer in die Haare geraten. Zunächst gingen sie mit Fäusten aufeinander los. Dann zückte ein 21-Jähriger ein Messer und stach seinen 30-jährigen Kontrahenten in den Oberarm.

Er erlitt ein zum Glück nur leichte Verletzung. Wegen bei der Schlägerei erlittenen Verletzungen musste sich auch der 21-Jährige in ambulante ärztliche Behandlung begeben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare