Fliegen lernen über der Burg

Nora Geusen ist mit Fluglehrer Philipp Hilker unterwegs. Sie macht eine Kunstflugausbildung im Segler.  Foto: Sauser

Altena - Reger Flugbetrieb herrschte am Samstag über Altena. Was sind das für Menschen, die regelmäßig vom Hegenscheid aus „in die Luft gehen?“

Unter anderem sind das Flugschüler, die am Wochenende an ihrer Ausbildung arbeiten. Wie Nora Geusen, die zusammen mit Fluglehrer Philipp Hilker unterwegs ist. Sie macht eine Kunstflugausbildung im Segelflugzeug.

Auch ihre ältere Schwester Anna-Laura gehört zum „harten Kern“. Durch ihre Eltern sind die Schwestern zur Fliegerei gekommen. „Unsere Eltern machen zur Zeit Urlaub in Südfrankreich, um dort zu fliegen“, berichtet Anna-Laura.

Auch bei Lars Vornbäumen hat das Fliegen Tradition. Vater Jens gibt dem 15-jährigen nach absolviertem Alleinflugflug in seiner Funktion als Fluglehrer einige Ratschläge. Beim erneuten Start hilft der jüngere Bruder Jonas, der mit seinem Klassenkameraden Charly an der Segelflug-AG der Sekundarschule teilgenommen hat.

„Meine Jungen sind hier groß geworden, Lars ist das erste Mal mit 18 Monaten mitgeflogen“, berichtet Jens Vornbäumen, der selber als Kind mit seinem Vater jede freie Minute auf dem Flugplatz verbrachte.

Am 14. Geburtstag, nach 110 Starts, durfte Lars das erste mal alleine fliegen. Ein Traum ging für ihn in Erfüllung. Autofahren und Führerschein - für den 15jährigen erstmal nebensächlich. Er geht lieber in die Luft.

Wobei die Altersspanne der Flugschüler beim LSV Hegenscheid von 13 bis 63 Jahren reicht. Vom 25. Juli bis 9. August findet ein Lehrgang mit Ferienlager auf dem Flugplatz statt. „In den zwei Wochen schlafen die Jugendlichen hier und werden auch hier verpflegt. In der Zeit lernen sie ganz viel“, erklärt Anna-Laura Geusen.

Und teuer ist die Fliegerei als Hobby nicht - Schüler zahlen 50 Euro im Monat, wirbt Jens Vornbäumen. „Aber Fliegen ist ein Gemeinschaftssport, man muss sich auf die anderen verlassen können!“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare