Feuerwehreinsatz im früheren Verwaltungsgebäude

Brand in der Graetz-Ruine

+
Das Feuer konnte von den Einsatzkräften der Löschzüge 1 und 2 schnell unter Kontrolle gebracht werden.

Altena - Am späten Samstagabend (12. November) wurde die Feuerwehr zu einem Einsatz am ehemaligen Graetz-Verwaltungsgebäude gerufen. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hatte von der Westiger Straße aus einen Feuerschein beobachtet. Das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte verhinderte einen Großbrand an der schwer zugänglichen Stelle.

Im Untergeschoss des großen mehrstöckigen Hauses fanden die Mitglieder der Löschzüge 1 und 2 einen Brandherd vor, der mit einem C-Rohr recht schnell unter Kontrolle gebracht werden konnte. Zur Bergseite hin weist es schwere Vandalismusschäden auf, sämtliche Fensterscheiben sind eingeschlagen. Um zu verhindern, dass sich Unbefugte Zutritt

Suche nach Personen

zu den Räumen verschaffen, wurden die beschädigten Glasfronten bereits mit Holz verkleidet. Ob doch jemand eingedrunge oder ein Brandsatz in das Gebäude hineingeworfen worden war, ließ sich in der Nacht zu Sonntag nicht sofort klären. Da keine funktionierenden Leuchten mehr im Gebäude sind, suchten die Einsatzkräfte jede Etage mit Taschenlampen ab, um eventuell Personen oder eine Brandursache ausfindig zu machen. Ausführlicher Bericht in der Ausgabe Montag, 14. November.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare