Fritz-Berg-Brücke kurzzeitig gesperrt

Feuer im Müllwagen an der Iserlohner Straße

+
Der Müll wurde von den Mitarbeitern der Firma Lobbe abgekippt. Beim Eintreffen löschten die Männer der Feuerwehr den qualmenden Müll und durchkämmten ihn mit Schaufeln.

Altena - Müllberge auf der Iserlohner Straße: Mitarbeiter der Firma Lobbe reagierten schnell, als es am Donnerstag um 13.07 Uhr plötzlich in ihrem Müllwagen qualmte.

„Es hat eine Explosion gegeben und gebrannt“, erzählt Siegfried König, der mit seinem Kollegen einen gehörigen Schreck bekam. 

Als die Feuerwehr eintraf, hatten die Männer schon den gesamten Müll auf die Fahrbahn gekippt. „Wir mussten die Fritz-Berg-Brücke kurzzeitig sperren, um eine Wasserversorgung aufzubauen“, so Alexander Grass, Stadtbrandinspektor und Leiter der Feuerwehr. Von oben konnte die Feuerwehr nicht mit ihren Löschfahrzeugen an den Müllwagen heran. „Die Straße ist einfach zu eng“, sagt Grass.

 Von der anderen Straßenseite aus brachten die Männer der Feuerwehr das Löschwasser mit Schläuchen zum Müllwagen und erstickten den Qualm. Nach und nach wurde der Müll mit Schaufeln durchkämmt, um weitere mögliche Zündquellen ebenfalls zu löschen. Die Firma Lobbe schickte anschließend einen weiteren Wagen mit Mitarbeitern, um den ausgebreiteten Müll wieder von der Straße zu entfernen.

 „Einen Müllwagenbrand habe ich schon erlebt, aber es kommt hier in Altena nicht so häufig vor“, so Alexander Grass. „Das passiert vielleicht alle zwei Jahre mal.“

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare