Ferienspaßaktion: Mehr Plätze bereitgestellt

+
Angela Frenzel, Silvia Kothe-Frankholz (Ev. Jugendreferat), Harald Thöne, Daniela Edelhoff (OGS Mühlendorf), Erich Reinke und Stefanie Ridders haben gemeinsam das Programm der Ferienangebote vorgestellt.

Altena - Mehr Plätze wird es in diesem Sommer bei der Ferienspaßaktion „Abtenteuer auf dem Nettenscheid“ geben. Das haben die Veranstalter mitgeteilt.

Die Jugendförderung der Stadt Altena hat nun auch das Evangelische Jugendreferat Iserlohn mit ins Boot genommen. Der zentrale AnmeldeTermin für alle Eltern ist am Donnerstag, 16. April, von 16.30 bis 18 Uhr im Rathaus. Die Veranstalter machen darauf aufmerksam, dass die Anmeldung persönlich erfolgen muss – und nur die eigenen Kinder angemeldet werden können; und dass die Anmeldegebühr von 130 Euro pro Kopf sofort bezahlt werden muss.

Es stehen erstmals zwei 10-tägige Veranstaltungsblöcke zur Verfügung: einmal vom 29. Juni bis 10. Juli, einmal vom 13. bis 24. Juli; jeweils von montags bis freitags. Insgesamt können also 60 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren das Programm erleben.

Das Abenteuer beginnt jeweils um 8 Uhr und endet um 17 Uhr; das Kernprogramm läuft von 9 bis 16 Uhr. Ein (zweites) Frühstück ist ebenso inklusive wie Mittagessen und Getränke. Geboten werden ansonsten Spiel, Sport, Spaß und Experimente, Bauen und Entdecken unter Leitung der Spielpädagogen vom „Affentheater“, das sich auf dem Nettenscheid schon mehrfach bewährt hat.

Neu im Programm ist zudem eine Tagesfahrt. Das Ziel soll den Teilnehmern als Überraschung präsentiert werden. Die Veranstalter machen darauf aufmerksam dass das Ferienangebot nur für berufstätige Eltern gedacht ist, die in diesem Zeitraum keine andere Betreuungsmöglichkeit für ihr Kind haben. Zudem kann jeweils nur ein Block der Freizeit gebucht werden, also nicht beide Angebote in Anspruch genommen werden.

Erich Reinke, Leiter des Evangelischen Jugendreferates Iserlohn, bezeichnet das Angebot als „ein Geschenk“ an die Eltern, aber auch an seine Einrichtung. „Wir freuen uns sehr, dass wird dabei sein dürfen.“ - Von Thomas Keim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare