38 Realschüler wurden verabschiedet

Als beste Schüler ihres Jahrgangs wurden diese sechs Absolventen der Klassen 10 ausgezeichnet. -  Foto: Keim

Altena - An der Richard-Schirrmann-Realschule sind am Freitag 38 Schüler verabschiedet worden. Es handelt sich um einen der kleinsten Jahrgänge, der je die Bildungseinrichtung in der Nette verlassen hat.

Zwar werden die nächsten beiden Entlassjahrgänge wieder stärker sein, doch im Sommer 2017 wird die Schule auslaufen.

Jetzt überwog jedoch die Freude über die frisch erworbenen Abschlüsse, als die Zeugnisse übergeben wurden. 55 Prozent des Jahrgangs haben die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe erreicht. Zudem wurden sechs Schüler für besondere Leistungen und besonderes Engagement ausgezeichnet. Das waren aus der 10a Athina Tatidis, Meltem Dikici und Tobias Dreyer; aus der 10b Rabia Özbahar, Karay Klenner und Leon Schäfer. Sie erhielten vom Fördervereinsvorsitzenden Vieler als kleines Extra Präsente.

Schulleiter Heribert Hartel ging in seiner Rede auf die gesellschaftliche Rolle von Bildung und die unterschiedlichen Auffassungen dazu ein. Für die Elternschaft sprach Pflegschaftsvorsitzender Stahl. Für die Abgänger ergriff Schülersprecher Niklas Lüsebrink das Wort.

Auch zwei Verabschiedungen von Lehrern standen an: Nina Stahlschmidt und Katharina Franke verlassen die Schule.

Die Schüler der Klasse 10a:

Mika Adolphs, Mert Akbas

Aylin Becker, Cagla Bilici, Meltem Dikici, Tobias Dreyer, Jan-Christoph Dürnhöfer, Georgios Georgakis, Gian-Luca Hennecke, Luca Hinsching, Niklas Lüsebrink, Max Müller, Dominik Nordhusen, Joleen Norkowski, Efstathios Papadopoulos, Dana Danielle Preller, Jan Rudewig, Athina Tatidis, Dennis Jan Zacharias.

Die Schüler der Klasse 10b: Melise Abanoz, Mergim Ajvazi, Raphaela Bogacki, Line Inga Dammann, Joshua Eckardt, Iraklis Ganitis, Karay Klenner, Enrico Lachmann, Georgia Ouzouni, Rabia Özbahar, Lukas Rümenapp, Leon Schäfer, Artur Schell, Julia Schürmann, Celine Simon, Vincenzo Sortino, Michel Vieler, David Wizy, Justin Maurice Zöller.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare