Stadtwerke schließt Sanierung ab

Rahmede: Verkehr rollt wieder, nur Markierungen fehlen

+
Abgeschlossen sind die Baumaßnahmen auf der Rahmedestraße. Nur noch Markierungsarbeiten fehlen.

Altena - Der Verkehr rollt wieder auf der Rahmedestraße. Die Großbaustelle, an der die Stadtwerke Altena, die Stadt Altena, der Landesbetrieb Straßen.NRW sowie Enervie beteiligt waren, wurde jetzt weitestgehend abgeschlossen.

Als vorerst letzter Schritt wurde jetzt die Asphaltschicht auf den gut 960 Meter langen Abschnitt aufgezogen. „Wir haben nicht immer dran geglaubt, schon Anfang Dezember fertig zu werden, doch am Ende hat uns allen auch das milde Winterwetter in die Karten gespielt“, sagt Ralf Berlet, Leiter Netze bei den Stadtwerken Altena, und zieht für die aufwendigen Arbeiten eine positive Bilanz.

Die Stadtwerke haben in den vergangenen Monaten an der Rahmedestraße für insgesamt 530.000 Euro die Gas- und Wasserleitungen auf den neusten Stand gebracht. Dies war nötig, da die Leitungen bereits mehrere Jahrzehnte unter der Erde lagen. 

„Gerade bei den alten Leitungen leidet mit dem Alter immer auch das Material. Um langfristig eine möglichst störungsfreie Versorgung gewährleisten zu können, müssen wir hier tätig werden“, sagt Ralf Berlet. Dabei greifen die Stadtwerke auf moderne Materialien wie Rohre aus Polyethylen zurück, die eine deutlich längere Haltbarkeit aufweisen. 

Um Synergieeffekte zu erzielen, und die Straße nicht mehrmals öffnen zu müssen, haben sich die Stadtwerke mit den anderen Kooperationspartnern zusammengetan. „Dieser Zusammenschluss war wichtig, auch um die Anwohner zu entlasten. Denn die hatten jetzt bereits viele Monate eine Großbaustelle vor der Tür. Das war sicherlich nicht immer einfach“, spricht Berlet den Anwohnern seinen Dank für die große Geduld aus.

Doch auch wenn die grundlegenden Arbeiten nun abgeschlossen sind, so werden die Anwohner im kommenden Jahr noch ein paar Mal Bauarbeiter vor der Haustür zu sehen bekommen. „Das sind aber Kleinigkeiten im Vergleich zu den anderen Maßnahmen“, beruhig Berlet. So müssen unter anderen von Straßen.NRW noch die fehlenden Markierungsarbeiten durchgeführt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare