Eine-Welt-Laden lädt ein zum Weihnachtseinkauf / Fair gehandelt

Hübsche Geschenke, die helfen

Ilse Frenschkowski ist eine von 18 Helferinnen um „Chefin“ Ingrid Dobrin, die dafür sorgt, dass der Eine-Welt-Laden seine Öffnungszeiten garantieren kann. Foto: Bonnekoh

ALTENA -  Erst vor ein paar Tagen haben die Frauen um Ingrid Dobrin vom Eine-Welt-Laden die Fensterfront neu gestaltet. „Da stehen hübsche Sachen, die sich durchaus für ein kleines Geschenk zu Weihnachten eignen“, sagt Ilse Frenschkowski.

Sie ist eine von 18 ehrenamtlich aktiven Helferinnen, die montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9.30 bis 12.30 und 14.30 bis 18 Uhr im Geschäft zu finden sind. Zudem hat der Laden im Untergeschoss des Lutherhauses noch mittwochs von 9.30 bis 12.30 Uhr und samstags von 10 bis 12.30 Uhr geöffnet.

„Wir teilen uns den Dienst“, sagt Ilse Frenschkowski und räumt einige neue Verkaufs-Objekte in eines der Regale.

Ob fair gehandelter Kaffee oder Tee, ob Kunsthandwerk für das Wandregal oder sogar Schmuck. „An sich müsste hier jeder eine Kleinigkeit finden“, sagt die Frau. Sie gehört bereits viele Jahre zum Team, „weil es Spaß macht, anderen zu helfen.“ Zur Erinnerung: Der Erlös, den das Eine-Welt-Laden-Team erzielt, wird grundsätzlich für caritative Zwecke gespendet. Im Jahresverlauf kommen vielleicht 2000 Euro, meist leider etwas weniger zusammen. Denn: Die Handelsspannen sind nicht besonders groß. Tipp zum Fest: Krippen – auch als Miniaturen – aus aller Herren Länder. „Die sind wirklich alle sehr liebevoll gearbeitet“, so Frenschkowski.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare