Der Einbruch ins Altenaer Lutherhaus ist aufgeklärt

Altena - Der Einbruch in das Gemeindehaus der evangelischen Lutherkirche von Mitte April ist aufgeklärt. Ein 21-jähriger Altenaer hat die Tat gestanden. Gegen einen zweiten Tatverdächtigen wird noch ermittelt. Auch die Ermittlungen zum Einbruch mit Brandstiftung in die Lutherkirche von Mai dauern an.

Mitte April war in das Gemeindehaus der evangelischen Lutherkirche in Altena eingebrochen worden. Dabei waren aus dem kleinen Saal eine Kamera, aus dem Trauercafé Bargeld und aus dem Schaukasten "Eine Welt Laden" Schmuck entwendet worden.

Die Polizei ermittelte einen 21-jährigen Altenaer, der den Einbruch gestanden hat. Er belastet zudem einen 48-jährigen Altenaer, gegen den Ermittlungen aufgenommen wurden.

Mitte Mai sind dann unbekannte Täter in die Lutherkirche eingebrochen. Sie hatten die Sakristei verwüstet und hatten dort anschließend einen Brand gelegt. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern weiterhin an.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass eine Belohnung in einer Gesamthöhe von 5.000 Euro für sachdienliche Hinweise ausgelobt wurde, die zur Ermittlung der Brandstifter führen.

Die Polizei in Altena oder jede andere Polizeidienststelle bittet weiterhin um sachdienliche Hinweise die zur Tataufklärung des Brandes in der Nacht vom 16. auf den 17. Mai beitragen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare