Verkehrsführung beim Mittelalterfest in Altena

+
Auch private Stellplätze wie der AK-Firmenparkplatz sind von den Einschränkungen betroffen.

Altena - Im Grunde alles wie gehabt – auf diesen kurzen Nenner lässt sich die Verkehrsführung während des Mittelaltermarktes bringen.

Auch dieses Jahr werden weit über 20 000 Besucher erwartet, entsprechend angespannt könnte die Parkplatzsituation werden. Der Aufbau beginnt am Donnerstag, die Lenneuferstraße ist deshalb ab 12 Uhr zwischen Markaner und Küstersort komplett gesperrt. Auch private Anliegerparkplätze müssen bis dahin geräumt werden. Deren Inhaber haben bereits grüne Sonderausweise erhalten, mit denen sie ihre Fahrzeuge am Langen Kamp und in den städtischen Parkhäusern gebührenfrei abstellen können.

Ab Freitag wird die Lenneuferstraße zwischen der Pott-Jost-Brücke und der Einfahrt zum Langen Kamp zur Einbahnstraße. Dieser Abschnitt kann nur stadteinwärts befahren werden, damit dort zusätzliche Parkplätze geschaffen werden können. Zurück geht es dann über die Lindenstraße.

Thomée- und Klusenstraße auch für Anlieger geperrt

Ebenfalls am Freitag werden ab 16 Uhr Thomée- und Klusenstraße gesperrt. Das gilt auch für die Anlieger. Ausnahme: Sie dürfen (wie auch Taxen) an diesem Tag noch bis 17 Uhr passieren, am Samstag und am Sonntag können sie bis 11 Uhr zu ihren Häusern fahren. Anlieger der Bergstraße dürfen wegen der Baustelle am Kohlhagener Weg von der Nette aus über die Klusenstraße zu ihren Häusern fahren.

All diese Sonderregelungen gelten nur für Anlieger, die sich als solche ausweisen können. Darauf achten Verkehrsposten. Frei bleibt die Zufahrt zu den Tiefgaragen Burg Holtzbrinck und Fritz-Berg-Haus. Die Marktstraße wird gesperrt.

Firmenparkplätze in der Nette stehen zur Verfügung

Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass an der B 236 nur auf den markierten Parkplätzen Autos abgestellt werden dürfen. Um das zu unterstreichen, werden zwischen Mittlerer Brücke und Selve-Villa Halteverbotsschilder aufgestellt. Neben den innenstadtnahen Parkplätzen stehen auch in diesem Jahr die Firmenparkplätze in der Nette zur Verfügung.

Um die Festbesucher von dort in die Stadt und wieder zurück zu bringen, richtet die MVG einen Pendelverkehr ein. Die Benutzung dieser Shuttlebusse ist kostenfrei. Festbesucher aus den Stadtteilen sollten sich darüber hinaus überlegen, für die Anfahrt die Linienbusse der MVG zu benutzen. Am Montag wird der Bauhof zunächst die Lenneuferstraße reinigen. Es ist deshalb damit zu rechnen, dass sie erst in den Nachmittagsstunden wieder freigegeben werden kann.

Mehr zum Thema

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare