Buntes Fest zum ersten Geburtstag des Burgaufzuges

+
Burghard, eingerahmt von Daria Fikus, Julia Hussmann (rechts) und Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein.

Altena - Ein Jahr Burgaufzug Altena: Das wurde am vergangenen Wochenende (8. bis 10. Mai 2015) gebührend gefeiert. Hierzu hatte die Stadt Altena zusätzlich von Freitag bis Sonntag zu einem Pop-up-Weekend eingeladen.

Von Susanne Loewen 

Während der Freitagabend mit einem After-Work-Shopping von 18 bis 22 Uhr ganz im Zeichen der Pop-up-Stores stand, wurde am Samstag der erste Geburtstag des Eventaufzuges gefeiert.

Hierbei kamen vor allem die Kinder voll auf ihre Kosten. Fledermaus Burghard hatte zu seinem ersten Geburtstag Besuch von drei weiteren Maskottchen aus Balve und Menden.

Gemeinsam mit den Kindern feierten sie eine große Party rund um den Burgaufzug. Da wurde getanzt, gesungen und mit den Maskottchen gekuschelt. Auf der Hüfpburg konnten sich die Kinder so richtig austoben und natürlich fehlte auch ein Geburtstagskuchen nicht.

Ein Jahr Burgaufzug!

Die Einzelhändler hatten sich ebenfalls einiges einfallen lassen. Zuckerwatte, Popcorn und Schminckstationen lockten die Kinder. Für die Erwachsenen gab es Cocktails, Sekt und leckere Häppchen.

Für die musikalische Unterhaltung an verschiedenen Stellen in der Stadt war mit Live-Musik und einer 1980er Jahre Party gesorgt. Das kulinarische Angebot war vielfältig und reichte von türkischen Spezialitäten, Quarkshakes, Crêpe und Spargelhäppchen bis hin zu Leckereien vom Grill.

Am Sonntag hatten die Gastronomien an der Lenne und in der Innenstadt zu Muttertagsbrunch und weiteren Angeboten für Mütter eingeladen. Untermalt wurde der verkaufsoffene Sonntag unter anderem durch Live-Musik eines Geiger Trios und irischem Folk.

In seiner Geburtstagsrede sprach Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein von einem erfolgreichen ersten Jahr. Es gehe in die richtige Richtung, nämlich vorwärts. Er versäumte es nicht, sich bei Daria Fikus (Projektleiterin Burgaufzug) und Julia Hußmann (Stadtmarketingbeauftragte) für ihr Tun im vergangenen Jahr zu bedanken.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare