„Wir haben etwas zu feiern!

Bestenehrung am Burggymnasium in Altena

+
BGA-Oberstudiendirektor Hans-Ulrich Holtkemper (links hinten) ehrte im Beisein zahlreicher Fachkollegen Schülerinnen und Schülern für erbrachte Leistungen im ausgelaufenen Schuljahr 2015 und zeichnete sie in einer kleinen Feierstunde im Klausurenarbeitsraum der Schule aus.

Altena - Geschenkgutscheine, Delf-Sprach-Zertifikate und Sachbücher: Das erhielten am Mittwoch knapp drei Dutzend Schülerinnen und Schüler des Burggymnasiums (BGA) aus allen Jahrgangsstufen. 

Schulleiter Hans-Ulrich Holtkemper und eine Vielzahl von Kollegen ehrten die jungen Leute im Rahmen der Bestenehrung der Schule und zeichneten sie aus. Der Oberstudiendirektor in seiner Begrüßung. „Ihr dürft heute durchaus einmal stolz auf euch sein. Wir sind es auch. Heute haben wir gemeinsam etwas zu feiern!“ 

Oberstudiendirektor stolz

In den Kategorien „Sprachlicher Bereich“, „Gesellschaftswissenschaften“, „Sozialer Bereich“ und in dem Sektor „In besonders hohem Maß erbrachte schulische Leistungen“ zeichneten Holtkemper und die entsprechenden Mitglieder seines Kollegiums die BGA-Schülerinnen und -schüler aus. Als Europa-Schule sei er besonders stolz auf den Bereich „Sprachen und Spracherwerb“, sagte Holtkemper. „Ich denke, darin liegt die Zukunft, auch für einen möglichen Beruf, den ihr einmal ergreifen werdet.“ 

Bestes Beispiel: Antonia Hammecke wird in Kürze für ein Vierteljahr nach Frankreich fahren und dort an einem Gymnasium am regulären Unterricht teilnehmen. Sie hatte sich unter anderem durch eine sehr erfolgreiche Delf-Sprachprüfung darauf vorbereitet. Das Erwerben von Wissen dürfe nicht mit Pauken auf den Punkt verglichen werden. Holtkemper und seine Kollegen ermunterten die Schülerinnen und Schüler vielmehr dazu, „euer Wissen kontinuierlich zu erweitern und auszubauen.“ Nur diese Art von lebenslangem Lernen garantiere, dass man sich stets auf der Höhe der Zeit befinde.

Verschiedene Ehrungen

 Delf-Diplome erreichten: Jan Hendrik Brake, Kl. 9 b; Juditha Lehmkuhl, Kl. 9 b, Joshua Cramer EF; Antonia Hammecke EF; Hanne Overkamp EF und Michael Groß EF im Fach französisch. Als Klassenbeste wurden ausgezeichnet: Paula Eichenlaub, 5 d, Lena Lippert 6 b, Melina Heimowski, 6 c, Pauline Meier 7 d; Johanna Möhling 7 d; Linus Herten 8 d; Madlin Westhelle 9 c und Lena Hempel. (Diese Schüler sind aktuell bereits eine Klassenstufe geklettert). 

Ausgezeichnet mit der „Big Challenge“ für außergewöhnliche Kenntnisse der englischen Sprache wurden Paula Eichenlaub, Mahmut Sentürk, Johanna Block, Melina Heimowski, Milena Artahanov, Linus Herten und Maria Priolo. 

Besondere Leistungen im Heureka-Wettbewerb (Weltkunde) erbrachten: Noah Paul Arendt, Nanni Carolin Hanusa, Philipp Möhling, Mika Kreisel, Marc Runte, Jannik Schniggenfittig, Lena Mießen, Sven Wundhusen, Markus Stefanowicz, Fabian Mantovani, Tom Gütting, Linus Herten, Jan Brake, Lissy Nadine Fuchs, Juditah Lemkuhl, Merle Isselhorst und Daniel Paul Schulte. Dieser junge Mann hatte sich bereits als Erstplatzierter auf Landesebene durchgesetzt. 

Ben Scheuermann erhielt Urkunde und Geschenk für sein besonderes soziales Engagement im Bereich Patenschaft für neue BGA-Schüler. Unter den Klängen der Musik-Technik-AG unter Leitung von Mariano Pires und seiner Technikercrew merkte Hans-Ulrich Holtkemper noch kurz an: „Seht die heutige Ehrung auch als Ermutigung. Ich sage - auch im Namen der Kollegenschaft: Weiter so!“ Die Preisgelder oder Sachgeschenke werden durch Sponsoren, unter anderem Stadt Altena und Rotary-Club, aufgebracht.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare