Konzert in Evingsen: Den Frühling locken

Evingser Frauenchor (Foto) und MGV Ihmert lockten mit Gesang den Frühling. Foto: Hornemann

Altena -   „Lass die Sorgen, freue Dich auf morgen! Das sollte unser Motto sein für diesen Frühling!“ brachte es Axel Schulte auf den Punkt. Der Chorleiter des MGV Ihmert war mit seinen stimmstarken Kollegen zum Frühlingskonzert in die evangelische Kirche Evingsen gereist. Der Frauenchor war Gastgeber und hatte noch weitere Überraschungen gebucht fürs Programm.

Es war ein gleichermaßen beschwingtes, wie auch besinnliches Konzert, das der Frauenchor Evingsen mit dem MGV Ihmert gestaltete. Die Sängerinnen zogen schon mit einem Lied auf den Lippen in die Kirche ein: „Heaven is a wonderful place!“ schmetterten die Frauen, um anschließend den Gospel „Clap your hands!“ anzustimmen und ihre Zuhörer mit Peter Maffays „Ich wollte nie erwachsen sein“ aus „Tabaluga und Lilly“ zu verwöhnen.

Auf die blühenden Frühlingsknospen ging im Anschluss der MGV Ihmert ein: „Nun bricht aus allen Zweigen“ und „Wie schön blüht uns der Maien“ stimmten die Herren ohne Instrumentalbegleitung an. Für den Einsatz von Klavier und Geige sorgten im Laufe des Abends Marlene Wolf und Annelie Gluth, die zwei Instrumentalstücke zum Besten gaben. Auch Jonas weiß setzte sich ans Klavier, um populäre Evergreens wie „Fly me to the moon“ und „Let it be“ vorzutragen.

Eugen Momot, Leiter des Frauenchors, hatte für das Konzert den Liebeslied-Klassiker „You raise me up“ eine Deutsche Version arrangiert. Ergreifend wurde es auch zu Leonard Cohens „Hallelujah“, lustig und beschwingt ging es zu bei „One“ aus „A Chorus Line“. Musical-Melodien zählen zu den liebsten Stücken bei den wöchentlichen Proben der Sängerinnen im evangelischen Gemeindehaus. Und weil die Mitglieder viel Freude daran haben, auch andere Menschen zum Singen zu animieren, luden sie unter Anleitung von Axel Schulte zum Einstimmen ein: „Kein schöner Land“ aus vielen Kehlen krönte diesen gelungenen Konzertabend.

von Ina Hornemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare