Beeindruckende Leistungen:

Feuerwehr: Kreisleistungswettbewerb

+
Mit dem Floss setzten die Wehrleute Interessierte über die Lenne.

Altena  - Mehr als 600 Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen aus dem Märkischen Kreis stellten am Samstag ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis. Bereits zum dritten Mal war Altena Austragungsort für den Kreisleistungsnachweis.

Das Wetter hätte an diesem Tag nicht besser sein können, strahlend blauer Himmel und Temperaturen um 25 Grad lockten neben den Feuerwehrleuten und ihren Familienangehörigen auch zahlreiche Schaulustige an die Lenneuferstraße. Hier wurde neben den Aufgaben, die die rund 60 gemeldeten Gruppen der Wehren aus Altena, Halver, Neuenrade, Menden, Iserlohn, Lüdenscheid, Kierspe, Balve, Meinerzhagen und Plettenberg absolvieren mussten, auch für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Gäste bestens gesorgt.

Kreisleistungsnachweis der Feuerwehren in Altena

Staffellauf

Die Musiker des Spielmannszuges Drüpplingsen unterhielten die Feuerwehr und ihre Gäste.

Los ging es bereits gegen 7.30 Uhr. Hier absolvierten die Altenaer Gruppen den Staffellauf, der durch eine enge Röhre über eine Hinderniswand und über einen Schwebebalken führte. Das ganze natürlich auf Zeit. Beim Löschangriff mit mobilem Rauchverschluss einer Tür war neben Schnelligkeit auch Teamarbeit gefragt. Knoten und Stiche zur Personensicherung per Seil müssen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen ebenfalls beherrschen. Abschließend musste noch ein Fragebogen zum Leistungsnachweis beantwortet werden. Im Gebäude der ehemaligen Stadtgalerie liefen alle Ergebnisse zusammen. Nach Auswertung wurden hier der Nachweis zum Erwerb des Feuerwehrabzeichens des Landesfeuerwehrverbandes Nordrhein Westfalen und die Urkunden für die Teilnehmer erstellt. Tatkräftig unterstützt wurden alle Teilnehmer durch die Jugend der Feuerwehr und des THW. Gefeiert wurde der bestandene Leistungsnachweis natürlich auch. Ein Gläschen kühles Bier auf die bestandene Prüfung mit den Kameraden bereitete sichtlich Freude. Der Spielmannszug Drüpplingsen sorgte für die musikalische Unterhaltung des Tages.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare