Bahnhof Altena: Arbeiten in vollem Gange

+
Bis Ende des Jahres sollen der Mittelbahnsteig angehoben und das Dach erneuert werden. Derzeit wird an der neuen Unterführung zum Bahnsteig gebaut.

Altena - Seit April herrscht Hochbetrieb auf der Baustelle am Bahnhof-Altena, denn bis Ende des Jahres 2015 soll das alte Gelände in neuem Glanz erstrahlen. Bis es so weit ist, haben die Bauarbeiter noch viel zu tun.

Anhebung und Erneuerung des Mittelbahnsteigs, zwei neue Treppen und Aufzüge, eine Unterführung zum Mittelbahnsteig und ein neues Dach: Das ist ein straffes Programm für die Bauarbeiter, die mit den Arbeiten am Ende des Jahres fertig sein sollen.

Arbeiten am Verschubkasten

Dieser Verschubkasten wird später per Hydraulik unter den Mittelbahnsteig geschoben. Er bildet einen Teil der neuen Unterführung.

Momentan sind die Handwerker unter anderem damit beschäftigt, einen zweiten Verschubkasten zu bauen. Dieser rechteckige Kasten ist ähnlich groß wie ein Baustellen-Container – nur bedeutend massiver: Eisenstreben, sogenannte Bewehrungen, werden derzeit im Fundament verlegt. Blickt man von der Bahnhofstraße auf die Baustelle, dann liegt der bereits fertiggestellte Verschubkasten hinter dem Mittelbahnsteig. Der zweite Kasten, an dem gerade gebaut wird, befindet sich vor dem Bahnsteig. Wenn die Arbeiten am zweiten Kasten abgeschlossen sind, werden beide Verschubkästen per Hydraulik unter den Mittelbahnsteig geschoben und dort vereint. Die beiden Kästen bilden dann die neue Unterführung zum Mittelbahnsteig.

Barrierefreier Bahnhof

Die alten Treppen, die derzeit noch auf den Mittelbahnsteig führen, werden zurückgebaut.

Auf der linken Seite der neuen Unterführung wird ein Aufzug eingebaut, sodass eine barrierefreie Verbindung zwischen Mittelbahnsteig und neuer Unterführung entsteht. Auf der rechten Seite der neuen Unterführung wird eine Treppe entstehen, die zum Mittelbahnsteig führt. Die alten Treppen, die im Moment als Zugang zum Mittelbahnsteig dienen, werden zurückgebaut. Links vom Provinzial-Gebäude wird eine Treppe zur neuen Unterführung entstehen. Rechts von dieser Treppe wird ein zweiter Aufzugsschacht gebaut, sodass ein barrierefreier Zugang von der Bahnhofstraße zur neuen Unterführung gewährleistet ist.

Mittelbahnsteig wird angehoben

Außerdem soll der Zugang zu den Zügen durch die Anhebung des Mittelbahnsteigs erleichtert werden. Dessen Dach wird ebenfalls erneuert. Bis dahin sollten Passagiere auf dem Mittelbahnsteig Regenjacken und Schirme parat halten, denn aktuell ist nur ein kleiner Teil des Bahnsteigs überdacht.

415 Millionen Euro werden investiert

Die Großbaustelle am Altenaer Bahnhof ist Teil der „Modernisierungsoffensive Nordrhein-Westfalen 2“, kurz MOF. Der Bund, das Land NRW und die Bahn investieren laut Bahn-Angaben zirka 415 Millionen Euro in die Modernisierung von 117 kleinen und mittleren Bahnhöfen im Land. Den Auftrag für den Burgstadt-Bahnhof hat die Firma Albert Fischer aus Elze bei Hannover bekommen. Die Kosten für die Arbeiten sollen sich auf zirka fünf Millionen Euro belaufen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare