Mit Michaela Lieder und Anna Rabinovitch

Violinkonzert in der Burg Holtzbrinck

Michaela Lieder hat ein Heimspiel in der Burg Holtzbrinck.

Altena -   Am Dienstag, 15. September, findet ab 19 Uhr in der Burg Holtzbrinck der gemeinsame Auftritt von Michaela Lieder und Anna Rabinovitch unter dem Titel „Große Violinkonzerte“ statt. Der Eintritt ist frei. Es werden Stücke von Mozart, Mendelssohn und Sololiteratur für Klavier gespielt.

Michaela Lieder, geboren 1996 in Altena, erhielt ihren ersten Geigenunterricht mit sieben Jahren an der Musikschule Lennetal. Zudem bekam sie Geigenunterricht bei Angela Lohmann, Annette Reisinger (Minute Quartett) und an der Musikschule Iserlohn.

Im Rahmen des Rostocker Sommercampus 2014 unterrichtete sie Prof. Stephan Picard. Im Wintersemester 2015/16 beginnt sie ihr Musikstudium an der Hochschule für Künste Bremen. Michaela Lieder ist mehrfache Preisträgerin der Landes- und Bundeswettbewerbe „Jugend Musiziert“ und konnte sich im Violinduo 2014 einen ersten Bundespreis erspielen. Gefolgt sind einige Preisträgerkonzerte, eines davon in der Kölner Philharmonie.

Außerdem hat sie schon an mehreren Kammermusikkursen in Montepulciano und in Heek teilgenommen. Darüber hinaus spielte sie in verschiedenen Jugendorchestern.

Anna Rabinovitch stammt aus einer Minsker Musikerfamilie. Im Alter von fünf Jahren erhielt sie Klavierunterricht und studierte später an der Hochschule für Musik in Minsk. Nach Abschluss ihres Studiums unterrichtet sie dort selbst als Dozentin. 1975 gewann sie den internationalen „Tschurljonis-Wettbewerb“ in Wilna (Litauen). Sie konzertierte in der alten UdSSR und in den angrenzenden Ostblock-Staaten. 1991 kam sie nach Deutschland und nahm ihre Lehrtätigkeit wieder auf. Die Pianistin ist eine gefragte Begleiterin bei Meisterkursen und Wettbewerben. In ihren leider selten gewordenen Konzerten als Solo-Pianistin begeistert sie das Publikum immer wieder mit ihrem großen technischen Können und ihrem stark ausgeprägten Einfühlungsvermögen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare