Abschlussvorstellung der Ferien-Aktion auf dem Nettenscheid

Kleine Altenaer Artisten begeistern

+
Viele verschiedene Darbietungen präsentierten die kleinen Künstler gestern im Zirkuszelt im Innenhof des Bürgerzentrums auf dem Nettenscheid. Gemeinsam hatten die Kinder in den vergangenen zwei Wochen die Kunststücke eingeübt.

Altena - „Manege frei“, hieß es gestern im Zirkuszelt auf dem Innenhof des Bürgerzentrums auf dem Nettenscheid. Dort endete der zweite Durchlauf der Kinder-Ferienaktion „Abenteuer auf dem Nettenscheid“ mit einer großen Abschlussvorstellung.

Zwei Wochen voller Spiel und Spaß liegen hinter den jungen Teilnehmern. Das Motto der Aktion war „Zirkus“. Deswegen hatten sie verschiedene Kunststücke eingeübt, die sie gestern ihren Eltern, Freunden und Verwandten präsentierten. Die kleinen Künstler jonglierten, zeigten akrobatische Einlagen und balancierten mehrere Teller. Höhepunkt der Aufführung war eine Feuerspucker-Einlage. Die Zuschauer, die zahlreich erschienen waren, spendeten für die Darbietungen ein ums andere Mal kräftigen Applaus. 

Zu der Abschlussvorstellung waren Eltern, Freunde und Verwandte erschienen. Sie beklatschten die Aufführung begeistert.

Harald Thöne von der Jugendförderung der Stadt, die die Ferien-Aktion in Kooperation mit dem Affentheater aus Solingen betreut hat, ist sehr zufrieden mit den vergangenen beiden Wochen. Besonders begeistert wären die Kinder von einem Überraschungsausflug in ein Maislabyrinth nahe der niederländischen Grenze gewesen, sagte er. „ Zum Glück war das Wetter spitze“, schwärmt er von der Ausflug nach Wachtendonk. 

Auch die Mitarbeiter hätten einen sehr guten Job gemacht, bekräftigte er. Immer von 8 bis 16 Uhr hatten Harald Thöne, Doris Wilbers, Chantal Westphal, Rihane Culura, Ron Westerwell, Edmund Larsarzik, Raffaele Rinaldi und Dirk Goetz die Kinder betreut. „Abenteuer auf dem Nettenscheid“, ist eine Aktion für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, deren Eltern in der Ferienzeit arbeiten müssen.

Bunter Zirkus zum Abschluss der Ferienaktion Nettenscheid

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare