Die meisten Besucher kamen im Juli / 23 100 Badegäste insgesamt

Erfolgreiche Freibad-Saison: 23 100 Badegäste in Dahle

In diesem Jahr haben über 23.100 Besucher die sommerlichen Temperaturen genutzt, um sich im Dahler Freibad abzukühlen.

Altena - Das heimische Freibad in Altena-Dahle zieht ein positives Fazit über die Freibad-Saison 2015. 23 100 Gäste nutzten die Gelegenheit, sich in diesem Sommer im Bad an der Mondhahnstraße unter freiem Himmel abzukühlen.

Das sind fast 4600 mehr Besucher als im vergangenen Jahr. Der Sommer war ein regelrechter Spätstarter, trotzdem zeigt sich Betriebsleiter Marc Bunse mit den Besucherzahlen sehr zufrieden: „Die Saison hat im Mai sehr kühl begonnen. Aber spätestens ab den Sommerferien hat es die Sonne sehr gut mit uns gemeint.“

So war der 4. Juli der besucherstärkster Tag mit Temperaturen um 35 Grad. An diesem Tag lockten die heißen Temperaturen fast 870 Badegäste in die Freibadbecken. Auch am 17. Juli wurde die 30-Grad-Marke nochmal geknackt – sehr zur Freude der Freibadbetreiber.

Service-Angebot überzeugt Besucher

Mit 7700 Gästen ist der Juli der besucherstärkste Monat der Saison gewesen. Besonders beliebt bei allen Altersklassen war in diesem Jahr die 35 Meter lange Edelstahlrutsche, die seit ihrem Bau vor knapp drei Jahren zu den beliebtesten Attraktionen gehört.

Während ihrer Auszeit auf der Liegewiese oder am Beckenrand nutzten die Badegäste in diesem Jahr erstmals das neue, kostenlose W-Lan-Angebot, um im Internet zu surfen. „Damit punkten wir vor allem bei den Jugendlichen“, freut sich Badleiter Uwe Wagner. „Die sind hellauf begeistert, dass das Signal auf ihren Smartphones so gut ist und sie nun auch von der Liegewiese aus problemlos Facebook oder Whatsapp nutzen können.“

Der freie Online-Zugang war allerdings nicht die einzige Neuerung für die Dahler Freibadbesucher. Nachdem die umfangreichen Sanierungsarbeiten in der Badelandschaft gut vorangeschritten sind, wurde zwischenzeitlich die Türfront erneuert, ein barrierefreier Eingang und ein Materiallager für die Schwimm- und Sportvereine geschaffen.

Auch die Toiletten- und Duschbereiche sind weitestgehend saniert. In Kürze folgt der Umbau des Kassenbereiches, wo unter anderem Platz für eine neue Caféteria geschaffen werden soll.

„Schwimmen macht hungrig“, sagt Wagner. „Darum werden wir unser Freibad für die Besucher durch dieses gastronomische Angebot künftig noch weiter aufwerten.“

Nach der abgelaufenen Freibad-Saison steht den Badegästen in Altena ab sofort wieder das Hallenbad zur Verfügung.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare