„Wetten, dass..?“ in Wien: Schoko-Bad für Markus Lanz, letztes Auto für Wettkönig

    • aHR0cDovL3d3dy5jb21lLW9uLmRlL2xlYmVuL2ZpbG0tdHYvd2V0dGVuLWRhc3Mtc2Nob2tvLXNjaG9jay1wby1iYWxsZXJuLXpyLTI4MTczMDYuaHRtbA==2817306„Wetten, dass..." es peinlich wird0true
    • 24.03.13
    • Film & TV
    • Drucken
Schoko-Bad & Po-Ballern

„Wetten, dass..." es peinlich wird

    • recommendbutton_count100
    • 0

Wien - Bei der Wiener „Wetten, dass..."-Ausgabe galt es sich lächerlich zu machen. Heiner Lauterbach rollte auf einer Kloschüssel durch die Halle, Oliver Pocher trat zum "Po-Ballern" an und Markus Lanz musste abtauchen.

© dpa

Bei „Wetten, dass..." müssen die Gäste und der Moderator Humor beweisen.

Julian Böhme, 37-jähriger Kandidat der ZDF-Show „Wetten, dass..?“, hat eine historische Leistung vollbracht. Der Niedersachse wurde am Samstagabend in Wien Wettkönig in der letzten Ausgabe, in der das ZDF mit Hilfe eines Sponsors ein Auto als Gewinn auslobte. Das ZDF hatte nach heftiger öffentlicher Kritik an seinen Gewinnspielpraktiken seine internen Regeln überarbeitet und wird künftig keine gesponserten Preise mehr vergeben.

Wettkönig Böhme hatte zuvor 15 Luftballons zum Platzen gebracht, indem er mit drei Holzhammern jonglierend Nägel in eine Latte einschlug, an der die Ballons befestigt waren. Die größte Aufmerksamkeit bekam jedoch die Kinderwette. Der achtjährige Vincent schaffte es, zehn Mal über einen Tisch zu klettern und unter ihm hindurchzukriechen, ohne dabei den Boden zu berühren. Moderator Lanz, der gern mal mit gutem Beispiel vorangeht, schaffte dieses Kunststück nicht ein Mal.

„Wetten, dass..." es peinlich wird

Höhepunkte der Show? Sie gab es. Komiker Oliver Pocher musste sich nach verlorener Wette in einem hautengen Overall mit Deutschland-Farben rückwärts in ein Fußballtor stellen. Drei Fußballer aus dem Publikum feuerten daraufhin Schüsse auf seinen Po ab. Der Lanz-Kommentar: „Top, der Hintern quillt.“ Kandidat Jörg Söhner (40) musste Reifen an ihrem Abrieb-Geruch erkennen. Die österreichische Kommentatorin Mirjam Weichselbraun lästerte angesichts der qualmenden Reifen: „Das riecht wie bei "Lanz kocht"!“

So war „Wetten, dass..?“ in Wien

Neben Lanz hat jetzt auch Assistentin Cindy aus Marzahn ihre Rolle gefunden. Sie hat USA-Show-Ambitionen, wird ihr nachgesagt. So bandelte sie auch gleich mit dem Rapper 50 Cent an: „When I come to New York, you bring me by English?“ Vorher galt es für einen Kandidaten die Toilettenmarken am Klang ihrer Deckel zu erkennen, woraufhin Heiner Lauterbach auf einer fahrbahren Kloschüssel fahren musste. Was den Twitterer „Herr Kofler“ zum Kommentar veranlasste: „Erst das Klo, dann 50 Cent - In den ÖBB-Bahnhöfen ist es umgekehrt.“

Zum Ende der Show schaffte Markus Lanz noch ein süße Landung: Der Südtiroler musste ein Bad in einer Sachertorten-Schokoladenmasse nehmen. Der 43-Jährige hatte zuvor die Stadtwette gegen die Wiener verloren. Mehr als 500 Videos waren beim ZDF eingegangen von Österreichern, die vor markanten Punkten ihrer Hauptstadt einem Harlem-Shake-Tanz aufführten. Lanz hatte dagegengehalten und gesagt, 500 Videos würden nicht eingesandt.

Sommer-Ausgabe aus Palma

Der nächste Lanz-Auftritt mit „Wetten, dass..?“ folgt am 8. Juni. In Palma de Mallorca wird die traditionelle Sommer-Ausgabe veranstaltet. Das gab es auch schon zu Zeiten seines Vorgängers Thomas Gottschalk.

dpa

zurück zur Übersicht: Film & TV

Regeln fürs Kommentieren:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen Sie sich registrieren. Warum, das erklären wir hier.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Kommentar verfassen

Letzter Kommentar zum Thema

Bestimmen Sie auf der Karte die Region, aus der Sie Nachrichten angezeigt bekommen möchten.

Karte come-onMendenIserlohnHemerBalveNachrodt-WiblingswerdeAltenaWerdohlNeuenradeSchalksmuehleLuedenscheidHerscheidPlettenbergHalverKierspeMeinerzhagen

Aktuell im Kino

The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro - Trailer und Kritik

So "amazing" ist Spider-Man 2

München - Auf berzeugende Darsteller und gute 3D-Effekte dürfen sich Kinobesucher in Marc Webbs „The Amazing Spider-Man 2“ freuen. Es gibt allerdings auch ein "Aber".Mehr...

Yves Saint Laurent als Biographie: Kinotrailer und Filmkritik

"Yves Saint Laurent": Zum Dahinschmelzen schön

Berlin - Es ist eine Hommage an die Liebe, die Mode und eine besondere Beziehung. Pierre Niney brilliert als „Yves Saint Laurent“. Unsere FilmkritikMehr...

Die schwarzen Brüder mit Moritz Bleibtreu: Kinotrailer und Filmkritik

Das Kinderschicksal der "schwarzen Brüder"

Berlin - Mit Moritz Bleibtreu und Fynn Henekl in den Hauptrollen verfilmte Regisseur Xavier Koller den Jugendklassiker „Die schwarzen Brüder“Mehr...

Super-Hypochonder: Filmkritik zu Dany Boons neuer Komödie

Unsere Filmkritik zu "Super-Hypochonder"

Berlin - Mit „Super-Hypochonder“ holt Regisseur und Hauptdarsteller Dany Boon den „Eingebildeten Kranken“ ins Heute.Mehr...

Sabotage: Schwarzeneggers neuer Actionfilm im Kino

"Sabotage": Falsche Rolle für Arnie

Berlin - David Ayers „Sabotage“ hätte ein harter Thriller werden können, aber Kino-Dinosaurier Arnold Schwarzenegger ist die falsche Besetzung.Mehr...

Artikel lizenziert durch © come-on
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.come-on.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.