Tatort aus Berlin: Immer wieder anders, immer wieder gut

Unsere Vorab-Kritik zum Krimi

Tatort aus Berlin: Immer wieder anders, immer wieder gut

Berlin - Die Berliner Tatort-Kommissare wagen sich ins „Dunkelfeld“. Und wir lernen vom neuen Fall: Manchmal muss man seinen Kollegen eine schmieren. 
Tatort aus Berlin: Immer wieder anders, immer wieder gut
Conrad-von-Soest-Preis für Andreas Siekmann
Conrad-von-Soest-Preis für Andreas Siekmann
Conrad-von-Soest-Preis für Andreas Siekmann
Das Museum Ostwall in Dortmund zeigt Niki de Saint Phalle
Das Museum Ostwall in Dortmund zeigt Niki de Saint Phalle
Das Museum Ostwall in Dortmund zeigt Niki de Saint Phalle
Mu.Zee Ostende stellt den belgischen Futuristen Jules Schmalzigaug vor
Mu.Zee Ostende stellt den belgischen Futuristen Jules Schmalzigaug vor
Mu.Zee Ostende stellt den belgischen Futuristen Jules Schmalzigaug vor
Museum Marta zeigt den schwedischen Fotografen Anders Petersen
Museum Marta zeigt den schwedischen Fotografen Anders Petersen
Museum Marta zeigt den schwedischen Fotografen Anders Petersen
Bochum zeigt die Stücke „Die unsichtbare Hand“ und „Am Boden“
Bochum zeigt die Stücke „Die unsichtbare Hand“ und „Am Boden“
Bochum zeigt die Stücke „Die unsichtbare Hand“ und „Am Boden“
Billy Talent spielt in Düsseldorf
Billy Talent spielt in Düsseldorf
Billy Talent spielt in Düsseldorf

Schützenfeste 2016

Alle Feste und alle Königspaare im Überblick

Der Bote

Zur Internetseite unserer Wochenzeitung kommen Sie hier

Scorpions spielen Konzert in Köln

Scorpions spielen Konzert in Köln

Volbeat-Konzert in Oberhausen

Volbeat-Konzert in Oberhausen

Konzert der Band Biffy Clyro in Köln

Konzert der Band Biffy Clyro in Köln

Ausstellung in Leuven erinnert an Thomas Morus‘ „Utopia“

LEUVEN - Die Welt ist eine Maschine. Zumindest hat sie der unbekannte Künstler auf dem kostbaren Teppich aus Flandern oder Tournai so dargestellt: Als Astrolabium, also als Instrument, mit dem man die Position eines Sterns bestimmen kann. Oder auch …
Ausstellung in Leuven erinnert an Thomas Morus‘ „Utopia“

Das Ruhr Museum stellt seine archäologische Sammlung vor: „Ausgegraben“

ESSEN - Das Ruhr Museum in Essen hat eigentlich gar nicht so viel mit der Zeche Zollverein zu tun, wie man heute denken könnte. Ein Lächeln weist einen ganz freundlich darauf hin. In der Galerie der ehemaligen Kohlenwäsche des Weltkulturerbes ist …
Das Ruhr Museum stellt seine archäologische Sammlung vor: „Ausgegraben“

Frank Schulz beschließt Roman-Trilogie: „Onno Viets und der weiße Hirsch“

88 Minuten dauert die Fahrt von Hamburg nach Finkloch, das auswärtige Besucher lieber „Funkloch“ nennen. Kein Netz. Dieses Dorf mit drei Sackgassen und 311 Ureinwohnern dämmert so abgelegen vor sich hin, dass sich selbst Onno Viets hier sicher fühlt.
Frank Schulz beschließt Roman-Trilogie: „Onno Viets und der weiße Hirsch“

Sachliche Fotografie auf Zollverein in Essen

ESSEN - „Als die Zeche noch funktionierte“, ließe sich über einige Fotografien schreiben, die im Ruhr Museum in Essen zu sehen sind. 1986 hielt Dieter Blase mit seiner Kamera den Zechenbahnhof vor Schacht XII auf Zollverein fest. Schnee bedeckte …
Sachliche Fotografie auf Zollverein in Essen

Ausstellung „21 Rue la Boétie“ in Lüttich über den Galeristen Paul Rosenberg

LÜTTICH - Ein bisschen unsicher schaut Madame Rosenberg aus dem Bild. Dabei thront sie auf einem prächtigen Lehnstuhl, auf dem Schoß ihre dralle, anderthalb Jahre alte Tochter Micheline, die unwirsch herumzappelt. Das Familienporträt markiert den …
Ausstellung „21 Rue la Boétie“ in Lüttich über den Galeristen Paul Rosenberg

Aus den anderen Ressorts