Vier Lastzüge durch Brand beschädigt

Drei Sattelzüge einer Spedition sind am Sonntagmorgen in Plettenberg vollstädnig ausgebrannt, ein vierter wurde beschädigt. Beim Eintreffen der Hauptwache gegen 2.30 Uhr brannten zwei von insgesamt sechs auf dem Speditionsplatz abgestellten Lastwagen bereits in voller Ausdehnung. Noch während die Feuerwehr alles für den Löscheinsatz vorbereitete, geriet ein dritter Lastwagen in Brand, weshalb mehrer Einsatzgruppne nachalarmiert wurden. Die starke Wärmestrahlung sowie die mit explosionsartigen Knallgeräuschen platzenden Lkw-Reifen erschwerten die Brandbekämpfung. Da die Tankbehälter schmolzen und Dieselkraftstoff auslief, zog die Löschgruppe Ohle vorsorglich eine Ölsperre in den Oesterbach ein. Ein vierter Lastzug wurde durch die enorme Hitze beschädigt. Den Feuerwehrleuten gelang es schließlich, den Brand unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen der Flammen auf die übrigen Fahrzeuge zu verhindern. Den angerichteten Sachschaden konnte die Polizei am Sonntag noch nicht beziffern, ebenso unklar ist noch die Ursache des Feuers. Brandstiftung wird aber nicht ausgeschlossen. Erst gegen 7 Uhr konnten die letzten der rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr in ihre Standorte wieder einrücken.

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare