Streit um gestohlenes Handy: Körperverletzung in Asylbewerberheim.

Ein eskalierender Streit zwischen Männern zweiter ethnischer Bevölkerungsgruppen im Asylbewerberheim Plettenberg sorgte für den Einsatz von Notarzt, Rettungsdienst und Polizei am Sonntag Abend gegen 20 Uhr. Zunächst waren die Rettungskräfte von einer Messerstecherei ausgegangen, weshalb sie sicherheitshalber auf die Polizei warteten, bevor sie das Asylbewerberheim an der Ohler Straße betraten. Glücklicherweise lag aber offensichtlich keine Messerattacke vor und ein Bewohner wurde mit Schürf-und Trittverletzungen vom Notarzt behandelt. Die Männer hatten sich wegen einem zuvor gestohlenen Mobiltelefon gestritten. Deshalb gingen schon am Sonntag mehrfach Anrufe bei der Polizei ein. Der verletzte Mann wurde ins Krankenhaus gebracht. Zwei Tatverdächtige wurden von der Polizei zu weiteren Vernehmungen mit auf die Wache genommen.

Rubriklistenbild: © come-on

Kommentare