Hier blitzen die Polizei und der Kreis

+

Märkischer Kreis - Auch in der kommenden Woche werden die Polizei und der Kreis an verschiedenen Stellen im Märkischen Kreis Radarmessungen durchführen. Die Polizei macht darauf aufmerksam, dass überhöhte Geschwindigkeit Unfallursache Nummer eins in Deutschland ist. Deshalb sollte stets mit der vorgegebenen Geschwindigkeit gefahren werden. An folgenden Stellen wird geblitzt:

Montag,

1. August

Dienstag,

2. August

Mittwoch,

3. August

Donnerstag,

4. August

Iserlohn

- Innenstadt

- Kesbern

- Lössel

Kierspe

- Zentrum

- Stadtgebiet

- B 54

- L 528

Plettenberg

- Stadtgebiet

Werdohl

- B 236

- Zentrum

Balve

- B 220

- Zentrum

Herscheid

- Zentrum

- L 696

- Hüinghausen

Iserlohn

- Hennen

- Kalthof

- Rheinen

Lüdenscheid

- Stadtmitte

Schalksmühle

- Gemeindegebiet

Hemer

- K 16

- Deilinghofen

- L 683

Iserlohn

- Sümmern

- Griesenbrauck

Lüdenscheid

- B 229

- Brügge

Meinerzhagen

- Zentrum

- L 694

- B 54

- L 539

- L 323

Iserlohn

- Iserlohner Heide

- Hombruch

- Nußberg

Kierspe

- Stadtgebiet

Meinerzhagen

- Stadtgebiet

Nachrodt-Wiblingwerde

- Nachrodt

- Wiblingwerde

- B 236

Plettenberg

- B 236

- Böddinghausen

- Holthausen

- Eschen

Freitag,

5. August

Samstag,

6. August

Sonntag,

7. August

Halver

- Stadtgebiet

Iserlohn

- Innenstadt

Lüdenscheid

- Zentrum

Werdohl

- Stadtgebiet

Lüdenscheid

- Zentrum

Angaben der Polizei zu Messstellen im Nordkreis für die KW 31 liegen bisher nicht vor. 

Darüber hinaus kann es im gesamten Kreisgebiet zu weiteren kurzfristigen Kontrollen der Polizei kommen.

Der Märkische Kreis weist zudem darauf hin, dass die Standorte der stationären Starenkästen sowie die Standorte für die mobilen Geschwindigkeitsüberwachungswagen im Internet unter www.maerkischer-kreis.de einsehbar sind.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare